Impressum  |  Alle Inhalte (Sitemap)  

Wohin mit alten CDs & DVDs?

Wohin mit den alten CDs? Angesichts der Flut ausgedienter Datenträger ist die Frage nach nachhaltigen Verwertungsmöglichkeiten immer häufiger Thema im Rahmen der Abfallberatung.

Ausgediente CDs und DVDs können jetzt auch bei der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg, den Städten Limburg und Weilburg, dem Marktflecken Merenberg sowie den Gemeinden Löhnberg, Weinbach und Brechen kostenfrei abgegeben werden. Die Idee von Wolfgang Bartoschek (zweiter von links) nahmen Erster Kreisbeigeordneter Helmut Jung (links) sowie Bernd Caliari und Georg Homann vom Abfallwirtschaftsbetrieb gerne auf.
Ausgediente CDs und DVDs können jetzt auch bei der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg, den Städten Limburg und Weilburg, dem Marktflecken Merenberg sowie den Gemeinden Löhnberg, Weinbach und Brechen kostenfrei abgegeben werden. Die Idee von Wolfgang Bartoschek (zweiter von links) nahmen Erster Kreisbeigeordneter Helmut Jung (links) sowie Bernd Caliari und Georg Homann vom Abfallwirtschaftsbetrieb gerne auf.

Jährlich etwa 40 Milliarden CDs & DVDs
Häufig finden sich CDs als Beilage in Zeitschriften oder sie kommen unaufgefordert als Werbe-CD ins Haus. Aus dem Büroalltag und der Geschäftswelt ist die silberne Scheibe nicht mehr wegzudenken. Selbst im privaten Bereich sind CDs/DVDs als praktische und günstige Speichermedien auch heute noch unentbehrlich. Laut Umweltbundesamt werden weltweit zur Zeit jährlich etwa 40 Milliarden Scheiben auf den Markt gebracht und das mit einer steigenden Tendenz von ca. 15 Prozent!

Wohin zum Entsorgung?
Auch Wolfgang Bartoschek aus Limburg stellte sich die Frage nach der Entsorgung. Herr Bartoschek ist stark sehbehindert und erhält seine „Tageszeitung“ regelmäßig in Form vorgelesener Texte auf CD. Nach einmaligem anhören hat die CD ausgedient und kommt auf den großen Stapel zu den übrigen. Nicht mehr benötigte CDs & DVDs kann man bereits seit vielen Jahren im Abfall- und Wertstoffzentrum in Beselich kostenfrei abgeben. Dort werden sie sortenrein gesammelt und einem hochwertigen Recycling zugeführt. Dafür steht eine separate Sammelbox zur Verfügung, denn die silbernen Scheiben eignen sich hervorragend zur Wiederverwertung. CDs bestehen größtenteils aus dem Trägermaterial Polycarbonat mit einer dünnen aufgedampften Aluminiumschicht. Beim Recycling kann das Polycarbonat in hoher Reinheit wieder gewonnen werden und dient dann als Ausgangsstoff für eine Vielzahl neuer Produkte von der Automobilindustrie bis hin zur Medizintechnik. „Durch die saubere Rückgewinnung des Polycarbonats tragen wir dazu bei, den Bedarf an Rohstoff zu verringern und mit den Ressourcen unserer Natur nachhaltig und schonend umzugehen“ erklärt Helmut Jung, Erster Kreisbeigeordneter des Landkreises Limburg-Weilburg. Für Herrn Bartoschek ist der Weg nach Beselich allerdings nur schwer zu realisieren.

Weitere Sammelstellen bei den Städten und Gemeinden
Auf seine Anregung hin erweitert der AWB nun das bestehende Sammelsystem um weitere Sammelstellen bei den Städten und Gemeinden an. Dies bietet den Bürgerinnen und Bürgern eine komfortablere Lösung als bisher. Bei der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg, den Städten Limburg und Weilburg, dem Marktflecken Merenberg sowie den Gemeinden Löhnberg, Weinbach und Brechen können die Bürgerinnen und Bürger bereits ab sofort ausgediente CDs und DVDs kostenfrei abgeben. Bernd Caliari, Betriebsleiter des AWB ist sicher, dass auch die übrigen Städte und Gemeinden Ihren Bürgern kurzfristig diese Serviceerweiterung anbieten möchten.

Weitere Informationen:
AbfallWirtschaftsBetrieb Limburg-Weilburg
Tel.-Zentrale: 06484/9172-000
Fax: 06484/9172-999
e-mail: awb@awb-lm.de
Internet: http://www.awb-lm.de




Niederstein-Süd, 65614 Beselich, Tel.: 06484/9172-000, E-Mail: awb@awb-lm.de
Anmeldung Gehölzschnitt / Sperrmüll 06471/5169200, Elektroschrott 06482/5999
Home  |  Kontakt  |   Impressum  |  Alle Inhalte (Sitemap)