Zurück

Elektro- und Elektronikaltgeräte (E-Schrott)

Entsorgung von Elektro-Altgeräten

Im Landkreis Limburg-Weilburg werden die Ziele des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) seit 1998 erfüllt

Das ElektroG regelt, dass alte Elektrogeräte aufgrund ihres Schadstoffgehalts zukünftig getrennt vom Hausmüll entsorgt werden. Seit 2006 sind Hersteller und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten verpflichtet, diese unentgeltlich zurückzunehmen und zu entsorgen. Seit diesem Zeitpunkt dürfen Verbraucher alte Elektrogeräte nicht mehr in den Hausmüll werfen, sondern müssen sie getrennt entsorgen. Das gilt für alle Geräte von der Waschmaschine über den Staubsauger, den PC, bis hin zu Rasierapparat oder MP3-Player, nicht zu vergessen die motorbetriebene Pfeffermühle. Hinzu kommen alle Arten an Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen.

Um die Umwelt zu schonen betreibt der Landkreis Limburg-Weilburg durch seinen Eigenbetrieb AWB schon seit 1998 ein flächendeckendes und kostenloses Rücknahmesystem für alle Elektro- und Elektronikaltgeräte. Kühlgeräte, die ein besonders hohes Schadstoffpotenzial haben, werden im Landkreis Limburg-Weilburg sogar schon seit 1988 getrennt und umweltschonend entsorgt. Pro Jahr wurden so ca. 7 kg Elektroschrott pro Einwohner gesammelt.
 

Welche Möglichkeiten der Entsorgung bietet der AWB an?

Grundsätzlich können alle Elektro- und Elektronikaltgeräte im AWZ in Beselich angeliefert und gebührenfrei entsorgt werden.

 

Darüber bietet der AWB zwei Varianten der Geräteabholung an.

Elektro-Großgeräte (> 30x20x20 cm)

Die Geräte können in haushaltsüblichen Mengen von maximal 10 Geräten zur Abholung angemeldet werden. Darin können nicht mehr als 3 Großgeräte wie Kühl- oder Gefrierschränke, Elektroherde etc. enthalten sein. Es werden nur die zur Abholung angemeldeten Geräte mitgenommen. Die Geräte sind am Tage der Abholung ab 8:00 Uhr gut sichtbar entlang der Gehweg- oder Straßenkante zur Abholung bereit zu stellen. Bei besonders großen, sperrigen oder schweren Geräten wie elektrisch betriebene Möbel, Sport- und Fitnessgeräte oder Musikinstrumente ist eine Abholung vorab telefonisch zu klären. Auf Grund ihrer Größe oder ihres Gewichts von der Abholung ausgeschlossene Geräte können im AWZ nach Selbstanlieferung gebührenfrei entsorgt werden.


Die Abholung erfolgt in der Regel innerhalb von 3 Wochen nach Anmeldung durch der von uns beauftragten Dienstleister. Der genaue Abholtermin wird Ihnen innerhalb von 2 Werktagen nach Anmeldung per Email mitgeteilt. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie Ihre aktuelle Email Adresse angeben und die Email nicht als Spam abgewiesen wird. Sollten Sie innerhalb von 2 Werktagen keinen Abholtermin erhalten, lassen Sie sich den Abholtermin bitte unter der Rufnummer 0 64 82 – 59 99 bestätigen.

Das Elektroschrotttelefon erreichen Sie unter der Rufnummer 0 64 82 – 59 99 an den folgenden Werktagen und Uhrzeiten:

Montag – Donnerstag

9:00 - 12:00
13:00 - 15:00 Uhr

Freitag:

9:00 - 12:00 Uhr

 

Elektro-Kleingeräte (< 30x20x20 cm)
 

Kleine Geräte können bei der regulären Leerung der Altpapiertonne dem Sammelfahrzeug mitgegeben werden. Je Abfuhrtermin wird maximal 1 Gerät mitgenommen!

Dazu geben Sie Ihr Elektro-Kleingerät in einen Beutel und kennzeichnen Sie diesen mit einem großen „E“. So verpackt legen Sie das Altgerät auf den Deckel der Blauen Tonne. Das „E“ zeigt dem Mitarbeiter vor Ort, dass Sie das Gerät tatsächlich entsorgen möchten und nicht versehentlich auf die Blaue Tonne gelegt haben.

Es kann vorkommen, dass an einem Termin besonders viele Geräte zur Mitnahme bereitgestellt werden und die Kapazität zur Mitnahme ausgeschöpft ist und ihr Gerät nicht mitgenommen werden kann. Sollte dies der Fall sein, dann legen Sie das Gerät bitte beim nächsten Abfuhrtermin erneut auf die Blaue Tonne.